Konsequent ökologisch

Ein hoher energetischer Standard von Gebäudedämmung und Haustechnik  wird durch den Standard eines KfW-40-Energieeffizienzhauses sicher gestellt. Damit benötigt unser Haus lediglich 40 % des Energiebedarfs, den ein Neubau nach der heute geltenden Energieeinsparverordnung maximal benötigen darf.

Es sollen ausschließlich natürliche und wohngesunde Materialien zum Einsatz kommen. So soll kein Polystyrol sondern ökologisch und gesundheitlich unbedenkliche Mineralwolle für die Gebäudedämmung zum Einsatz kommen. Holzfenster aus einheimischem Holz und hochwertige Dreifachverglasung sowie ein Gründach ergänzen diesen Anspruch.

In Verbindung mit der konsequenten Dämmung ist eine geregelte Be- und Entlüftung sämtlicher Wohneinheiten vorgesehen.

Die Energieversorgung setzt auf Kraft-Wärme-Kopplung als zentrales Element: Ein Blockheizkraftwerk (BHKW) produziert immer dann Strom zur Selbstversorgung und zur Netzeinspeisung, wenn Wärmebedarf besteht. Die mit dem Betrieb des BHKW entstehende Abwärme wird für die Warmwasserbereitung sowie für die Heizung genutzt.

Auf den Bau einer Tiefgarage wird verzichtet, statt dessen wird das Angebot eines Elektro-Carsharing bevorzugt, ergänzt durch eine ausreichende Anzahl von Fahrradstellplätzen:  Aktuell wird geprüft, unter welchen Voraussetzungen im öffentlichen Straßenland (für zwei Parkplätze vor dem Vorderhaus) eine Ladestation errichtet werden kann, um Elektrofahrzeuge stationär für die Bewohner des Hausprojekts sowie deren Nachbarschaft  zur Verfügung zu stellen.